NeuroGraphik® Basiskurs: Online oder Präsenz - was ist besser?

In diesem Herbst habe ich zum ersten Mal einen NeuroGraphik Basiskurs als Präsenz-Workshop angeboten. Da ich den Basiskurs bisher nur online durchgeführt habe, muss ich zugeben, dass ich im Vorfeld relativ skeptisch war und mir folgende Fragen gestellt habe: 

Finden sich hier im lippischen Südosten überhaupt genug Menschen, die sich für NeuroGraphik interessieren?

Und kann ich etwas, was ich bisher nur online gelernt und gelehrt habe, auch offline lehren? (Krass, vor 2,5 Jahren haben wir uns diese Frage eher andersrum gestellt.)

Und, was soll ich sagen, all meine Zweifel lösten sich in Luft auf (wie so oft). Es gab mehr als genug Anmeldungen und es hat sich herausgestellt, dass sich NeuroGraphik auch ganz wunderbar offline lehren und lernen lässt.

Aber was ist jetzt besser? Online oder Präsenz? Und was bedeutet das überhaupt? 

In diesem Artikel erfährst du, welche Vor- und Nachteile live Online- und Präsenz-Workshops aus meiner Sicht haben. Außerdem gebe ich dir Tipps, worauf du bei der Auswahl eines Basiskurses achten solltest. 

Begriffsklärung

Zuerst möchte ich dir noch kurz erklären, was ich unter "Präsenz-" und "Online-Workshops" verstehe. 

Präsenz-Workshop

Bei einer Präsenz-Veranstaltung kommen die Teilnehmerinnen und die Trainerin zur gleichen Zeit am gleichen Ort zusammen, zum Beispiel in einer Bildungseinrichtung. 

Online-Workshop

Bei einer live Online-Veranstaltung sind die Teilnehmerinnen und die Trainerin alle zur gleichen Zeit in einem „Online-Raum“, zum Beispiel bei Zoom. Alle sind sicht- und hörbar und können miteinander kommunizieren. 

Der wesentliche Unterschied ist also der Ort bzw. Raum, in dem alle zusammen kommen. Hier gebe ich dir einen Überblick über weitere Unterschiede und die Vor- und Nachteile, die sich daraus ergeben. 

Achtung - nicht alle Online-Angebote sind live Workshops! In diesem Artikel geht es ausschließlich um live durchgeführte Workshops. 

NeuroGraphik Basiskurs als live Online-Workshop

VORTEILE:

Angebot & Kosten

Das Angebot an NeuroGraphik Basiskursen als Online-Workshop ist relativ groß. Das bedeutet für dich, dass du aus unterschiedlichen Terminen und Angeboten von verschiedenen Trainerinnen wählen kannst. Außerdem sparst du Zeit und Kosten fürs Fahren. 

Lernen

Während des Workshops hast du durch die externe Kamera einen sehr guten Blick auf das, was die Trainerin zeichnet. So kannst du genau sehen, worauf es ankommt. 

Ein Online-Basiskurs findet meist über einen längeren Zeitraum von zwei bis drei Wochen statt. Das heißt, du hast mehr Zeit zum Üben und um das Gelernte anzuwenden. Du kannst dann zeichnen, wenn du gerade ein aktuelles Thema hast. 

Extras

Meistens gibts es bei Online-Workshops eine Aufzeichnung, die dir hinterher zur Verfügung steht. Dann hast du die Möglichkeit, ganz in Ruhe nochmal etwas nachzuschauen. Du musst dir während des Workshops keine Notizen machen und falls du mal einen Termin verpasst, ist das auch kein Problem. Manchmal bekommst du auch noch zusätzliche Materialien und Angebote, wie zum Beispiel Dateien zum Download oder einen virtuellen Raum zum Austauschen. 

Interaktion & Feedback

Bei einem live Online-Workshop hast du die Möglichkeit, dich mit der Trainerin und anderen Teilnehmerinnen während des Workshops auszutauschen und du kannst direkt Feedback zu deiner Zeichnung bekommen. 

NACHTEILE:

Lernen

Beim Lernen von Zuhause aus wirst du möglicherweise leichter gestört oder abgelenkt (Kinder, Haustiere, Telefon, Paketbote…). 

Technik & Co

Für die Teilnahme brauchst du eine gewisse Technikausstattung: PC/Laptop mit Kamera und Mikro. Die Teilnahme übers Handy macht wenig Sinn, da siehst du einfach zu wenig. Auch sollte dein Internet einigermaßen fix sein, sonst ist der Frust vorprogrammiert.

Interaktion & Feedback

Möglicherweise bist du kamerascheu und/oder nicht vertraut mit der Technik. Das könnte dazu führen, dass du dich nicht traust, Fragen zu stellen oder dein Bild zu zeigen, um Feedback zu bekommen (so geht es mir jedenfalls oft in größeren "Zoom-Runden"). 

NeuroGraphik Basiskurs als live Workshop in Präsenz

VORTEILE:

Lernen

Das Lernen in der Gruppe beim Präsenz-Workshop hat mehrere Vorteile: Du kannst von Anderen lernen, dich mit ihnen austauschen und dich inspirieren lassen. Du erfährst, welche Themen die Anderen haben und es entsteht oft schnell ein Gemeinschaftsgefühl. Außerdem bietet ein Präsenz-Angebot mehr Möglichkeiten für Abwechslung bei den Medien und Lernformen (z.B. Flip-Chart, Whiteboard…). 

Interaktion & Feedback

Du kannst jederzeit Fragen stellen und direkt Feedback zu deiner Zeichnung bekommen. Du kannst dich mit anderen direkt austauschen. 

NACHTEILE:

Angebot & Kosten

Das Angebot an NeuroGraphik Basiskursen in Präsenz ist noch relativ übersichtlich. Möglicherweise findest du nur wenige Angebote in deiner Gegend. Das bedeutet wahrscheinlich, dass du zusätzlichen Aufwand fürs Fahren hast. Außerdem ist oft wegen der Raumkosten der Preis des Kurses höher. 

Lernen

Bei Präsenz-Angeboten wird die Unterrichtszeit von 8 Stunden oft auf nur einen Tag oder ein Wochenende verteilt. So bleibt weniger Zeit, um das Gelernte "zu verdauen". 

Und was ist jetzt besser?

Diese Zusammenstellung von Vor- und Nachteilen spiegelt meine persönliche Sichtweise, die ich mir auf der Grundlage meinen Erfahrungen gebildet habe - und die vielleicht nächstes Jahr schon wieder anders aussieht. Hier soll es gar nicht um ein "entweder - oder" gehen.  Entscheidend ist, was für dich am wichtigsten ist. Deshalb hier noch ein paar Tipps, worauf du achten solltest. 

Was ist wichtig bei der Auswahl eines NeuroGraphik Basiskurses? 

Aus meiner Sicht ist es wichtig für den Lernprozess, möglichst direkt Antworten auf deine Fragen und Feedback zu deiner Zeichnung zu bekommen. Gerade am Anfang, wenn du eine neue Technik oder Methode lernst, entsteht schnell ein Gefühl von Unsicherheit und der Gedanke, "Mache ich das richtig?" taucht auf. Wenn du schnell Antworten auf deine Fragen bekommst, gibt dir das Sicherheit und das Lernen wird so leichter. 

Diese Fragen solltest du dir stellen

Folgende Fragen können dir helfen, das passende Angebot für dich zu finden. 

Wohin mit meinen Fragen? 

Kann ich während des Online-Workshops mein Mikro freischalten oder sind Fragen nur über den Chat möglich? Was ist zwischen den einzelnen Terminen? Kann ich die Trainerin kontaktieren? Und wie ist das nach Ende des Kurses? 

Wie bekomme ich Feedback zu meinen Bildern? 

Wann und auf welche Art und Weise wird das Feedback gegeben? Kann ich direktes Feedback zu meiner Zeichnung bekommen? Oder muss ich bis zum Ende des Kurses warten? 

Gibt es eine Aufzeichnung? 

Wie bekomme ich den Zugang zur Aufzeichnung? Wem steht sie zur Verfügung? Und wie lange?

Was ist jetzt das Wichtigste für dich?

Hast du die Wahl zwischen einem Online- und einem Präsenz-Workshop, dann achte darauf, was dein Bauch, dein Herz und dein Kopf dazu sagen. Frag dich, was für dich das Wichtigste ist. 

Wenn du dir noch nicht sicher bist, dann schau mal hier: "Der NeuroGraphik® Basiskurs: Ist das was für dich?"

Und wenn du schon weißt, dass der NeuroGraphik Basiskurs als Online-Workshop für dich das Richtige ist, kannst du dich hier zum nächsten Basiskurs anmelden

Ich freu' mich auf dich! 

Inspirationen zum Lernen und Wachsen

Möchtest du wissen, wie du innere Blockaden überwindest und  über dich hinaus wächst? Dann trag dich ein für meine Inspirationen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?