Purpose: Mode- oder Zauberwort?

In meinem letzten Blog-Artikel „Mythos IKIGAI: Warum du mit 4 Fragen nicht den Sinn des Lebens findest" habe ich darüber geschrieben, wie ich mein IKIGAI gesucht und statt dessen meinen Purpose gefunden habe. 

Aber was ist das eigentlich - der Purpose? Vielleicht hast du dich das auch schon mal gefragt. 

In diesem Artikel versuche ich ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen. Du erfährst, was sich hinter dem Begriff Purpose verbirgt, ob es sich nur um ein Modewort oder gar um ein Zauberwort handelt und was Purpose mit dem Sinn des Lebens zu tun hat.  

Was bedeutet Purpose?

Bei Google gibt es über 2,3 Milliarden Einträge zu dem Begriff Purpose. Es scheint sich also um einen wichtigen Begriff zu handeln. 

Purpose - Übersetzung

Das Wort Purpose kommt aus dem Englischen und bedeutet auf deutsch laut Langenscheidt:

  • Zweck
  • Ziel
  • Absicht, Vorhaben, Entschluss
  • Entschlusskraft, Zielbewusstheit
  • Sache
  • Wirkung, Erfolg

Das bringt erstmal nur wenig Licht ins Purpose-Dunkel. Also mache ich mich auf die Suche nach einer Definition. 

Purpose - Definition

Die mehrdeutige Übersetzung von Purpose ins Deutsche macht eine Definition des Begriffes nicht leichter. 

Das sieht auch Andreas Zeuch von den Unternehmensdemokraten so. In seinem Artikel „Purpose Kritik von Stefan Kühl. Eine Replik" stell er fest: „Der Diskurs um Purpose ist auch deshalb so schwierig, weil es keine klare, einheitliche und von allen Akteuren akzeptierte Definition gibt".

Ich schaue trotzdem mal bei Wikipedia vorbei und finde im Deutschen einen Eintrag für Purpose, der für das 4. Studioalbum des Sängers Justin Bieber steht. 🙈

Ansonsten kennt Wikipedia in deutsch nur Corporate Purpose

Corporate Purpose oder kurz CP (von engl. corporation für ‚Gesellschaft‘, ‚Firma‘ und purpose für ‚Zweck‘) ist der höhere Zweck einer wirtschaftlichen Organisation oder eines Unternehmens, der über die Gewinnorientierung hinausgeht. Das Ziel ist dabei im Unternehmen mit seinen verschiedenen Öffentlichkeiten einen Mehrwert zu schaffen, welcher im direkten Zusammenhang mit der Profitgenerierung steht."

Thomas Pyczak, Purpose-Coach und Autor des Buches: „That’s me! Wie Sie Purpose als Kompass zum Erfolg nutzen“ definiert Purpose als die Frage nach dem Warum und Wozu. Für ihn ist Purpose „... ein einfaches und zugleich sehr eingängiges Konzept, den Kern einer Sache zu erfassen und den Daseinsentwurf eines Individuums oder einer Organisation zu beschreiben."

So richtig bringt mich das noch nicht weiter. Ich schaue mir mal an, wie der Begriff verwendet und verstanden wird. 

Die Verwendung des Purpose-Begriffes

In den USA hat sich in den letzten Jahren laut Pyczak Purpose mehr und mehr zu einem zentralen Begriff in der Wirtschaft entwickelt. Dort bezeichnen sich immer mehr Unternehmen als „Purpose-Driven“. Man spricht auch von „Higher Purpose“, „Social Purpose“ oder „Authentic Purpose“. Darin sieht er eine Aufladung des Wortes mit einer „ […] Vorstellung von Menschen mit Haltung, die ihre Existenz in den Dienst einer Aufgabe stellen, die groß ist und nicht nur dem Einzelnen nützt, sondern der Gemeinschaft“

Purpose als Zauberwort

Aus Pyczaks Sicht wohnt dem englischen Begriff Purpose ein Zauber inne. Für ihn hat es Anklänge von Aufbruch und Umbruch, von einer positiven Zukunft und einem Wir-Gefühl.

„Wer sich mit Purpose beschäftigt, bekommt ein Gefühl für Dinge, die wirklich etwas bedeuten. Für sinnvolle, erfüllende Berufe, die Spaß machen. Für Nachhaltigkeit mit Blick auf Gemeinschaft und Natur.“ - Thomas Pyczak

Auch in Deutschland wird der Begriff immer populärer, aber nicht alle nehmen den Begriff so positiv besetzt wahr, wie Pyczak.

Purpose als Modewort

Für Paul Carduck, Partner & Consultant bei den Unternehmensdemokraten, ist Purpose schon zum Modewort („Buzzword") verkommen. Er betont in seinem Beitrag "Purpose. Ist das Kunst oder kann das weg? Eine Selbstpositionierung." auf LinkedIn, dass es DEN Purpose und DEN Sinn nicht gibt und nutzt statt dessen lieber den Begriff der Sinnorientierung, was für ihn eine Beweglichkeit ausdrückt. Sinnorientierung befasst sich nach seinem Verständnis mit einer nachhaltigen Ausrichtung des menschlichen Lebens, wobei er die drei Ebenen Individuum, Organisation und Gesellschaft unterscheidet.

Persönlicher Purpose: Sinn des Lebens?

Im Zusammenhang mit persönlichem Purpose findet man oft Begriffe wie Berufung, Bestimmung oder Sinn des Lebens

Mit diesen Begriffen habe ich, ehrlich gesagt, immer ein Problem, weil sie mir wie eine Vorgabe „von oben" erscheinen. Und sie implizieren, ich müsste nur diese eine richtige Sache finden, um dann glücklich zu sein. 

Es geht bei Purpose für mich schon um den Sinn des Lebens. Aber um einen Sinn, den ich selbst bestimme. Und den ich auch immer wieder korrigiere im Laufe meines Lebens. Deshalb finde ich den Begriff der Sinnorientierung von Paul Carduck sehr passend. 

Gleichzeitig hat mich auch der Purpose-Zauber, wie Pyczak ihn versteht, in seinen Bann gezogen. Genährt von der Sehnsucht nach einer sinnvollen, erfüllenden Tätigkeit, die gleichzeitig positiv für die Natur und die Gesellschaft ist. Und mit der man auch noch seinen Lebensunterhalt verdienen kann.

Genau das schwingt für mich in dem englischen Wort Purpose mit! 

Mein Purpose

Meinen Purpose sehe ich derzeit darin, Menschen dabei zu helfen, sinnerfüllt zu leben und zu arbeiten. Meine Vision: dass alle Menschen ein sinnhaftes und erfülltes Leben leben und trotzdem (oder gerade deshalb!) es allen und allem auf dieser Welt gut geht.

Ja, für mich ist Purpose ein Zauberwort. Ich kriege davon ein warmes Kribbeln im Bauch. Und damit möchte ich dich gerne anstecken. Weil es dich braucht, weil es viele braucht, um die Veränderungen, die wir alle dringend brauchen, in die Welt zu bringen!

Auch wenn Purpose für mich noch etwas diffuses ist, ich habe das Gefühl, dass es sich lohnt dran zu bleiben und ich möchte dich gerne ein Stück mitnehmen! 

Purpose als Entdeckungsreise

Nach meinem Verständnis gibt es nicht DEN Purpose. Purpose zu finden, gleicht eher einer Reise. Es ist ein Weg, ein Prozess. Die Reise zum Purpose ist eine Entdeckungsreise zu dir selbst. Ein Blick in den Spiegel. 

Und es ist eine Reise, die du nicht alleine machen solltest. 

Wenn du jetzt Lust hast, ein Stück dieses Weges zu gehen und noch eine Reisebegleitung suchst, vereinbare doch gleich einen Termin für ein kostenloses Orientierungsgespräch

Inspirationen zum Lernen und Wachsen

Möchtest du wissen, wie du innere Blockaden überwindest und  über dich hinaus wächst? Dann trag dich ein für meine Inspirationen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?